Artikel

      Schon 17.000 Häuser zerstört: Hunderttausende fliehen vor Überschwemmungen

      In China sind bis zu 2 Millionen Menschen von Überschwemmungen betroffen.

      10/11/2021
      • Umwelt
      • International
      Schon 17.000 Häuser zerstört: Hunderttausende fliehen vor Überschwemmungen
      Getty Images

      In der chinesischen Provinz Shanxi ist es zu großflächigen Überschwemmungen gekommen. Sintflutartige Regenfälle haben bereits 70 Städte schwer getroffen, dabei wurden über 17.000 Häuser zerstört. Wie die BBC berichtet, wurden 120.000 Menschen unmittelbar evakuiert, weitere Hunderttausende sind zur Flucht gezwungen. Die Provinz ist für die Kohleproduktion Chinas von großer Bedeutung, die Überschwemmungen führen nun zu einem landesweiten Energie-Engpass.



      In eigener Sache: Wir arbeiten zu 100 Prozent unabhängig von Staat, Parteien, NGOs und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.