Artikel

      „Brutale Überschwemmungen“: New York versinkt in historischem Starkregen

      Hurrikan Ida hat nicht nur für schwere Verwüstungen im Südosten der Vereinigten Staaten gesorgt, sondern nun auch zu einem historischen Starkregen in New York geführt.

      9/2/2021
      • International
      • Umwelt
      • Klima
      „Brutale Überschwemmungen“: New York versinkt in historischem Starkregen

      Hurrikan Ida hat nicht nur für schwere Verwüstungen im Südosten der Vereinigten Staaten gesorgt, sondern nun auch zu einem historischen Starkregen in New York geführt. Noch nie sind in so kurzer Zeit so große Mengen an Regen über der Stadt niedergegangen. Im Netz kursieren Videos von überfluteten Straßen und U-Bahn-Steigen. In einer einzigen Stunde fielen im Central Park rund 80 Millimeter Regen, ein neuer Rekordwert.

      Notstand ausgerufen

      New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio musste vor kurzem den Notstand ausrufen: „Wir erleben heute Abend ein historisches Wetterereignis mit Rekordregen in der ganzen Stadt, brutalen Überschwemmungen und gefährlichen Bedingungen auf unseren Straßen.“ In sozialen Netzwerken teilte der Bürgermeister mit, dass gegenwärtig bereits tausende Menschen in New York nicht mehr mit Strom versorgt werden könnten.



      In eigener Sache: Wir arbeiten zu 100 Prozent unabhängig von Staat, Parteien, NGOs und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.