Artikel

„Erpressungsversuch“: Russland stoppt Gaslieferungen in erste EU-Länder

Seit Wochen haben sich die polnischen Behörden darauf vorbereitet, sie hatten damit gerechnet, dass Russland früher oder später den Gashahn abdrehen würde.

4/27/2022
  • International
  • Umwelt
„Erpressungsversuch“: Russland stoppt Gaslieferungen in erste EU-Länder

Seit Wochen haben sich die polnischen Behörden darauf vorbereitet, sie hatten damit gerechnet, dass Russland früher oder später den Gashahn abdrehen würde. Nun ist es tatsächlich so weit gekommen, der staatliche Energie-Riese Gazprom hat einen Stopp der Gaslieferungen nach Polen angekündigt. Das rund 100 Milliarden Dollar schwere Unternehmen, das von einem treuen Weggefährten Wladimir Putins geleitet wird, vollzieht damit die Einschüchterungspolitik des russischen Despoten.

Auch Bulgarien wird nicht mehr beliefert

Auslöser dürfte sein, dass Polen nicht bereit ist die Rechnungen in Rubel zu begleichen. Die polnische Wirtschaft ist dadurch nicht gefährdet, die Energieversorgung ist bereits breit aufgestellt worden und auch die Gasspeicher sind gut gefüllt. Anders sieht die Lage in Bulgarien aus, das stärker von den Gaslieferungen aus Russland abhängig ist. Auch dieses EU-Land wurde kürzlich informiert, dass die Lieferungen nun gestoppt werden, unmittelbar seien aber weder die Versorgung der Wirtschaft noch der Bevölkerung gefährdet.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.