Artikel

Aufreger: So lobbyiert das System Massentierhaltung auf der Klimakonferenz

Britische Investigativjournalisten decken die Macht der Konzerne auf.

12/10/2023
  • Umwelt
  • International
  • Klima
Aufreger: So lobbyiert das System Massentierhaltung auf der Klimakonferenz

Die aktuelle Weltklimakonferenz in Dubai stand von Anfang an nicht unter einem guten Stern, immerhin wird sie ausgerechnet in einem Wüstenstaat abgehalten, der sein Geld mit dem Verkauf von Öl verdient. Also mit dem Schmiermittel der Klimakrise, das nachweislich für den überwiegenden Teil der klimaschädlichen Emissionen verantwortlich ist.

Die Erwartungen waren niedrig, die Hoffnung dennoch groß, dass bei der Konferenz einiges in Bewegung kommt und vielleicht Staaten und Konzerne doch noch zur Vernunft kommen. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein, blickt man etwa auf die investigativen Berichte internationaler Medien. Demnach stehen windige Geschäfte im Mittelpunkt der Konferenz.

System Massentierhaltung: Mehr als ein Drittel aller Emissionen

So deckt etwa der britische „Guardian“ auf, dass hunderte Tierqual-Produzenten ihre Lobbyisten zum Einsatz bringen, um das Geschäft mit der Massentierhaltung als „klimafreundlich“ zu positionieren. Darunter finden sich vor allem Fleischkonzerne, die Milliarden mit Tierleid und Naturzerstörung verdienen.

Dabei ist mittlerweile gut dokumentiert, wie groß der Klimaschaden durch das System Massentierhaltung ist – von der Kraftfutter-Produktion bis zum enormen Fleischkonsum im globalen Norden. Über ein Drittel der gesamten Emissionen sind darauf zurückzuführen, umso wichtiger wäre es, diese Konzerne in ihren Aktivitäten zu beschränken.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.