Artikel

Arsen, Blei & Giftstoffe: 200 Millionen Kilo gefährliche Abfälle illegal entsorgt

Es ist wohl das größte Umweltverbrechen in der jüngeren schwedischen Geschichte und gilt auch im europäischen Maßstab als gewaltig.

2/2/2024
  • International
  • Umwelt
Arsen, Blei & Giftstoffe: 200 Millionen Kilo gefährliche Abfälle illegal entsorgt

Es ist wohl das größte Umweltverbrechen in der jüngeren schwedischen Geschichte und gilt auch im europäischen Maßstab als gewaltig – über 200 Millionen Kilogramm an gefährlichen Abfällen sollen von Privatpersonen über Jahre systematisch illegal entsorgt worden sein. An 21 Orten, verteilt auf 15 Gemeinden im gesamten schwedischen Staatsgebiet, wurden die gefährlichen Abfälle unsachgemäß abgelagert.

Darunter findet sich Arsen und Blei und viele andere Giftstoffe, die Böden und Gewässer verseuchen und bei Bränden nur schwer löschbar sind. Wie der ORF berichtet, stehen die Verantwortlichen jetzt vor Gericht, ihnen drohen aber nur Strafen von bis zu 6 Jahren. Denn der Strafrahmen für Umweltverbrechen ist in Schweden, wie auch in vielen anderen Ländern der Europäischen Union, immer noch sehr gering.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.