Artikel

      Vermeintliche „Superfrucht“: Darum sind Avocados wahre Umweltzerstörer

      Alles super mit der "Superfrucht" Avocado? Von wegen! Hoher Wasserverbrauch, immense gerodete Waldflächen und überlange Transportwege treiben die Kosten für die Natur in die Höhe.

      2/15/2022
      • International
      • Ernährung
      • Klima
      • Umwelt
      • Gesundheit
      Vermeintliche „Superfrucht“: Darum sind Avocados wahre Umweltzerstörer

      Die Avocado wird oft als „Superfood“, als ein Lebensmittel mit vielen Gesundheitsvorteilen beworben und ob ihrer Vielfältigkeit gelobt. Sie ist ein Superstar in den sozialen Medien, die Frucht aus den feuchtwarmen Tropen darf in keiner Hipster-Küche fehlen. Für jene, die mit der Avocado ihre Geschäfte machen, ist sie pures „grünes Gold“.

      Also alles super mit dieser Superfrucht? Von wegen! Hoher Wasserverbrauch, immense gerodete Waldflächen und überlange Transportwege treiben die Kosten für die Natur in die Höhe. Doch der wahre Preis für den Planeten kommt im Supermarkt und somit beim Verbraucher nicht an. Dort locken hingegen Aktionen zum Spottpreis. Jetzt die gesamte Recherche lesen!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories.

      Mehr erfahren
      Bereits oekoreich+ Abonnent*in?

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.