Artikel

      Tote und Verletzte nach Erdbeben in Bosnien-Herzegowina

      Das Beben war noch in Österreich spürbar, so soll etwa ein Hochhaus in Linz leicht gewankt haben.

      4/23/2022
      • Umwelt
      • International
      Tote und Verletzte nach Erdbeben in Bosnien-Herzegowina

      Das Beben war noch in Österreich spürbar, so soll etwa ein Hochhaus in Linz leicht gewankt haben. Das Epizentrum dürfte bei Ljubinje in Bosnien-Herzegowina gelegen sein, eine Kleinstadt im Süden des Landes. Ersten Berichten zufolge wurden mehrere Menschen verletzt, auch eine Frau wurde getötet. Das Erdbeben hatte eine Stärke von 5,7 auf der Richterskala und hat etwa 20 Sekunden lang angedauert. Die Höhe der Schäden ist bislang noch nicht absehbar, in zahlreichen Städten am gesamten Balkan kam es aber Berichten zufolge zu teils erheblichen Schäden an Häusern und Wohnungen.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.