Artikel

Produktionsstopp: Heimische Gewächshäuser werden nicht mehr beheizt

Noch mehr Tomaten, Paprika und Gurken werden in diesem Winter in den heimischen Supermarkt-Regalen zu finden sein.

10/20/2022
  • Österreich
  • Ernährung
  • Landwirtschaft
Produktionsstopp: Heimische Gewächshäuser werden nicht mehr beheizt

Noch mehr Tomaten, Paprika und Gurken werden in diesem Winter in den heimischen Supermarkt-Regalen zu finden sein. Dafür sind diesmal ausnahmsweise nicht die mächtigen Handelskonzerne verantwortlich, die gerne Importware zur Steigerung der eigenen Profite verkaufen, sondern die österreichischen Gemüsebauern. Diese stellen nämlich ihre Produktion in den Wintermonaten ein, aus Kostengründen.

Zahlreiche Gewächshäuser in Österreich werden dieses Jahr kalt bleiben und damit auch kein heimisches Gemüse erzeugen. Die Zuschüsse der Bundesregierung würden bei weitem nicht reichen, um die gestiegenen Gas- und Stromkosten auszugleichen, so die Produzenten. Als Folge wird die Liefermenge drastisch reduziert und die Importe entsprechend gesteigert – außer die Nachfrage verringert sich ebenso. Genau dazu rufen die Bauern jetzt auf.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.