Artikel

Lockdown bis Februar möglich: Neue Pläne der Regierung werden konkreter

Die österreichische Bundesregierung berät heute erneut über die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

11/29/2021
  • Österreich
  • Gesundheit
Lockdown bis Februar möglich: Neue Pläne der Regierung werden konkreter

Die österreichische Bundesregierung berät heute erneut über die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Neuinfektionen sinken langsam auf hohem Niveau, zuletzt lag die 7-Tage-Inzidenz bundesweit bei 979. Doch die Lage auf den Intensivstationen spitzt sich weiter zu und der Höhepunkt wird wohl erst Mitte Dezember erreicht sein. Vor dem Hintergrund der sich nun auch nachweislich in Österreich ausbreiteten Omikron-Mutante wälzt die Bundesregierung daher Pläne für eine Verlängerung des Lockdowns.

Maßnahmen sollen Impfrate steigern
 
Im Gespräch ist demnach ein Lockdown für Ungeimpfte bis Anfang Februar, wenn die allgemeine Impfpflicht eingeführt werden soll. Doch auch für Ungeimpfte dürfte das Ende der Maßnahmen nicht so bald kommen, zumindest bleibt scheint die Gastronomie über den 13. Dezember hinaus geschlossen zu bleiben. Weitere Maßnahmen, die eine Steigerung der Impfrate bewirken sollen, ist etwa die Abschaffung der kostenfreien Tests. Gegenwärtig sind rund 70 Prozent zumindest erstgeimpft, eine Rate von 85 Prozent gilt als Ziel.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.