Reportage

      Lebkuchen im Test: Was wirklich drinsteckt und wo es herkommt

      Ein aktueller Lebkuchen-Check unter den vielfältigen Angeboten der Supermärkte gibt darüber Aufschluss was wirklich drinsteckt und wo es herkommt.

      12/3/2021
      • Gesundheit
      • Österreich
      • Ernährung
      Lebkuchen im Test: Was wirklich drinsteckt und wo es herkommt

      Für viele österreichische Verbraucher ist die Weihnachtszeit ohne Lebkuchen unvorstellbar. Die Supermärkte locken zuhauf mit diesen Süßwaren, angeboten werden verschiedene Marken als auch vielfältige Sorten. Eine neue Studie zeigt jedoch, Lebkuchen in Bio-Qualität sind Mangelware und die Herkunftsauskunft der Zutaten ist mehr als lückenhaft. 

      Zimt, Sternanis und Nelken sind nur einige jener exotischen Gewürze, die in keinem guten Lebkuchen-Rezept fehlen dürfen. Ihr unverwechselbarer Geruch stimmt viele auf das Weihnachtsfest ein. Und so greifen Konsumenten bereits ab September oder Oktober zu dem angebotenen Süßgebäck. Ob klassischer brauner oder weißer Lebkuchen, Nuss- oder Honiglebkuchen, überzogener oder gefüllter Lebkuchen, die Sortenauswahl ist vielfältig und für jeden Geschmack etwas dabei. Doch was steckt wirklich drin und wo kommt es her?

      Ein aktueller Lebkuchen-Check unter den vielfältigen Angeboten der Supermärkte gibt darüber Aufschluss. Jetzt die ganze Reportage lesen:

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories.

      Mehr erfahren
      Bereits oekoreich+ Abonnent*in?

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.