Artikel

      Höchste Warnstufe: Gewaltiges Unwetter und Unfallgefahr hier in Österreich

      Der Winter ist in Österreich zurück und er führt gleich zu massiven Beeinträchtigungen auf den Straßen.

      1/22/2022
      • Umwelt
      • Österreich
      Höchste Warnstufe: Gewaltiges Unwetter und Unfallgefahr hier in Österreich

      Der Winter ist in Österreich zurück und er führt gleich zu massiven Beeinträchtigungen auf den Straßen. Für Teile von der Steiermark und Salzburg wurde höchste Warnstufe ausgerufen, wie ein Blick auf die Unwetter-Warnkarte zeigt.

      nulluwz.at
      Blick auf die Unwetter-Warnkarte von 17:50 Uhr, 22.1.2022
      So meldet der ORF auf den Autobahnen A1 und A10 in Salzburg und Oberösterreich tief winterliche Verhältnisse, mit großer Unfallgefahr. In Niederösterreich und der Steiermark kam es bereits zu erheblichem Schneefall, das wird auch über das Wochenende anhalten und insbesondere höher gelegene Straßen schwer befahrbar machen.

      Vor allem in Salzburg ist durch die Witterung auch die Lawinengefahr erheblich bis groß, damit wird die vierte von fünf Warnstufen in manchen Gebieten erreicht. Die höhere Gefahrenstufe gilt insbesondere am Hochkönig, im Tennengebirge, in den Niederen Tauern, in der Osterhorngruppe, dem Dachstein und dem Dachsteingebiet sowie im Toten Gebirge.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.