Artikel

Erfolg für Tierschutz: Deutschland stoppt Exporte von lebenden Tieren

Niemand hätte damit gerechnet - und doch wird es nun Realität. Damit steigt der Druck auf Österreich.

11/10/2022
  • Landwirtschaft
  • Österreich
  • Tiere
  • Deutschland
Erfolg für Tierschutz: Deutschland stoppt Exporte von lebenden Tieren

Vor einigen Jahren wäre es noch völlig undenkbar gewesen, dass ausgerechnet Deutschland, wo gigantische Tierfabriken stehen und Tiere unter unwürdigsten Bedingungen gemästet und geschlachtet werden, so einen Schritt setzt. Nun wird es Realität, dass lebende Tiere nicht mehr zu Zuchtzwecken ins Ausland verkauft werden dürfen.

Zur reinen Schlachtung dürfen Tiere bereits jetzt aus Deutschland nicht mehr in alle Welt lebendig exportiert werden, doch für die „Zucht“ galt bislang eine Ausnahme. In der Realität, das dokumentieren Expert*innen seit Jahren, waren Zucht-Transporte jedoch verdeckte Schlacht-Transporte, die Tiere wurden nach Marokko oder bis nach Usbekistan gekarrt.

Was ist mit Österreich?

Mit dem wichtigen Schritt des Zurückziehens von Veterinärbescheinigungen für lebende Wiederkäuer zu Zuchtzwecken wird dieses Kapitel beendet, stattdessen soll künftig genetisches Material verschickt werden. Damit wird Tierleid effektiv verringert und ein großer Schritt nach vorne im Sinne des Tierschutzes gesetzt.

Entsprechend groß ist die Freude bei Tierschützer*innen, doch zugleich fragen sich viele Menschen auch bei uns unweigerlich: Und was ist mit Österreich? Nach wie vor werden heimische Tiere unter fürchterlichen Bedingungen in alle Welt gekarrt. Der Druck auf die Bundesregierung steigt nun, einen entsprechenden Ausstieg zu beschließen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.