Artikel

      Anzeige erstattet: Hier wurden verbotene Tierfallen ausgelegt

      Verbotene Fallen wurden ausgelegt - einer der Täter ist geständig.

      2/25/2022
      • Umwelt
      • Österreich
      • Tiere
      Anzeige erstattet: Hier wurden verbotene Tierfallen ausgelegt

      Wie die Behörden mitteilten, wurden kürzlich in Niederösterreich, genauer gesagt im Bezirk Gmünd, mehrere in der Europäischen Union verbotene Tierfallen gefunden. Darunter soll sich auch das sogenannte „Tellereisen“ befunden haben, eine ganz besonders grausame Form der Falle. Dabei werden Tiere durch zwei schnell zusammenschnappende Eisenbügeln gefangen und in der Regel auch schwer verletzt oder gar getötet. Einer der Ausbringer, ein Teichbesitzer, ist bereits geständig, wie die Polizei laut ORF mitteilt. Offenbar wurden die Fallen zur Abwehr von Fischottern angebracht. Die Fallen können aber nicht nur für Tiere, sondern auch für Menschen und ganz besonders für Kinder zur großen Gefahr werden.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.