Reportage

      Albtraum-Konzern „Shein“: So überflutet chinesische Giftmüll-Mode jetzt Europa

      Im Eiltempo erobert ein neuer chinesischer Konzern den europäischen Modemarkt. Doch was steckt dahinter? Und wer zahlt den wahren Preis für die Billigware?

      3/1/2022
      • Umwelt
      • International
      Albtraum-Konzern „Shein“: So überflutet chinesische Giftmüll-Mode jetzt Europa

      Laut, grell und schnell, auf diese drei Parameter setzt das chinesische Billig-Mode-Label „Shein“, das sich gegenwärtig auch in Europa zum Lieblingslabel der Teenager entwickelt. „Shein“ versucht auch gar nicht erst mit Sichtbarkeit oder Qualität auch bei erwachsenen, nicht mehr ganz so jugendlichen Konsument*innen zu punkten.

      Der Konzern hat seine eigene App, über die die Kleidung bestellt werden kann und neben knapp 22,8 Millionen Followern auf Instagram, auch 3,4 Millionen Follower auf TikTok. Auf diesen Socialmedia Kanälen erreicht der Textilriese nicht nur erfolgreich sein junges Publikum, sondern macht dort auch gleich sein Geschäft.

      Jetzt die gesamte Reportage exklusiv bei uns lesen!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories.

      Mehr erfahren
      Bereits oekoreich+ Abonnent*in?

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.