Artikel

      700.000 Hektar vernichtet: Zigtausende Tiere in Waldbränden bislang gestorben

      In Argentinien wütet ein gewaltiger Waldbrand, der bislang weit über 700.000 Hektar Land vernichtet haben dürfte.

      2/21/2022
      • International
      • Klima
      • Umwelt
      700.000 Hektar vernichtet: Zigtausende Tiere in Waldbränden bislang gestorben

      In Argentinien wütet ein gewaltiger Waldbrand, der bislang weit über 700.000 Hektar Land vernichtet haben dürfte. In der Provinz Corrientes im Nordosten des Landes brennen seit Tagen die Wälder und die Feuerwehr kann die Brände bislang nicht unter Kontrolle bringen.

      null
      Die Region auf einem Satellitenbild
      Hauptleidtragende sind Berichten zufolge die Tiere, denn zigtausende von ihnen sind bislang in den Flammen ums Leben gekommen oder haben ihren Lebensraum verloren. Ausgelöst wurde die Heftigkeit der Brände nach Meinung der Behörden durch eine extreme Trockenheit, die seit Januar in Argentinien vorherrscht. In dieser Situation können schon kleine Unachtsamkeiten zu verheerenden Folgen führen.   


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.