Artikel

„Verunreinigt“: SPAR muss dieses Lebensmittel zurückrufen

Eine kryptische Aussendung sorgt für Verunsicherung.

11/18/2022
  • Ernährung
  • Österreich
  • Gesundheit
  • Konsumentenschutz
„Verunreinigt“: SPAR muss dieses Lebensmittel zurückrufen

Nähere Angaben macht der Marktführer im Lebensmittelhandel nicht, entsprechend kryptisch liest sich die Aussendung. Von „Verunreinigung durch Fremdkörper“ ist die Rede, betroffen ist der „SPAR Natur*pur Bio-Hefewürfel“ in der 42-Gramm-Packung.

Um die Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 14. November 2022 und 20. November 2022 dürfte es konkret gehen. Der Rückruf erinnert an die kürzlich bei ALNATURA erfolgte Aussendung, auch dort ging es um Fremdkörper in Hefe – dort war es Metallabrieb. Es liegt nahe, auch wenn SPAR das nicht bestätigt, dass das auch in diesem Fall die Ursache ist.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.