Artikel

      „Vertuschung“: Lack-Austritt in Tesla-Fabrik Berlin sorgt für Aufregung

      Der milliardenschwere Automobil-Konzern Tesla kommt nicht aus den Negativschlagzeilen.

      4/23/2022
      • Umwelt
      • Deutschland
      • Gesundheit
      „Vertuschung“: Lack-Austritt in Tesla-Fabrik Berlin sorgt für Aufregung

      Der milliardenschwere Automobil-Konzern Tesla kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Nach Monaten der Proteste gegen die „Gigafactory“ in Berlin-Brandenburg, die inmitten eines Wasserschutzgebiets errichtet wurde, folgt nun der erste handfeste Skandal. Hintergrund ist das Austreten von Lack in der Fabrik, tausende Liter einer wassergefährdenden Flüssigkeit sollen auch ins Erdreich gelangt sein, berichten NGOs.

      Umweltverbände sprechen von „Vertuschung“

      Was zuerst von den Umweltbehörden vor Ort runtergespielt wurde, dürfte weitaus größere Kreise ziehen, nachdem Widersprüche in den Darstellungen aufgedeckt wurden. Umweltverbände sprechen einem Bericht der FAZ zufolge von „Vertuschung“, eine Brunnenanlage befinde sich nur 1.000 Meter vom Ort der Kontamination entfernt. Der örtliche Wasserverband kritisierte, dass er über Unfall nicht informiert wurde.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.