Artikel

Silvester-Böllerei: Zweiter Jugendlicher in Niederösterreich gestorben

Die Gemeinde Ternitz im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich ist seit der Silvesternacht tief erschüttert.

1/8/2023
  • Österreich
  • Gesundheit
Silvester-Böllerei: Zweiter Jugendlicher in Niederösterreich gestorben

Die Gemeinde Ternitz im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich ist seit der Silvesternacht tief erschüttert, ein Jugendlicher wurde beim Hantieren mit einem Böller getötet. Nun kommt ein weiterer Trauerfall dazu, denn auch der zweite an dem Vorfall beteiligte Jugendliche ist seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen.

Weitere Jugendliche aus anderen Teilen Österreichs wurden verletzt. Noch ist unklar, woher die verwendete „Kugelbombe“ stammte, immerhin braucht man für ihren Ankauf eine speziellen Nachweis. Am Schwarzmarkt hingegen kann man so gut wie alles kaufen, wie eine Undercover-Recherche kürzlich zeigte.

Ebenfalls in Niederösterreich hatte sich in der Silvesternacht ein 16 Jahre alter Bursche schwer verletzt, nachdem er einen illegal erworbenen Pyrotechnik-Gegenstand gezündet hatte. Gekauft wurde der Gegenstand an der tschechischen Grenze. Auch in Deutschland kam es zu Todesfällen und schweren Verletzungen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.