Artikel

      Noch mehr Tote: 400 Meter breite Lawine führt zu Katastrophe in Österreich

      Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Noch mehr Menschen wurden getötet.

      12/4/2021
      • Umwelt
      • Österreich
      Noch mehr Tote: 400 Meter breite Lawine führt zu Katastrophe in Österreich

      Nun ist es traurige Gewissheit: Beim Lawinenabgang in Tweng in Salzburg sind drei Menschen ums Leben gekommen. Eine Person wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen, ist aber dort ihren Verletzungen erlegen. Zwei weitere Menschen wurden tot geborgen. Eine Gruppe von 11 Tourengehern, alle offenbar unter 30 Jahre alt, war von einer Lawine erfasst worden.

      Die Behörden sprechen von einer ungewöhnlich großen Lawine, mit 400 Metern Breite und 600 Metern Länge. Über 4 Meter tief sei sie gewesen, berichtet der ORF. In dem betreffenden Gebiet galt am Samstag „erhebliche Lawinengefahr“, wieso die Tourengeher sich trotzdem dort aufhielten konnte bislang nicht geklärt werden.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.