Artikel

      „Müssen Geschäft sofort verlassen“: Ab 11. Januar gelten diese Regeln im Handel

      Mit 11. Januar 2022 treten neue Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft.

      1/10/2022
      • Österreich
      „Müssen Geschäft sofort verlassen“: Ab 11. Januar gelten diese Regeln im Handel

      Mit 11. Januar 2022 treten neue Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Hauptbetroffener ist diesmal der Handel, in dem Kund*innen künftig nachweisen müssen, dass sie entweder genesen oder geimpft sind. Ein reiner Test reicht nun nicht mehr aus, wie der Handelsverband Österreich in einer Aussendung informiert.

      Künftig müssen Konsument*innen spätestens beim Bezahlen der Waren ihren Status nachweisen. Dass es sich dabei nicht um eine Empfehlung, sondern eine Vorschrift handelt, stelle der Handel klar: „Sollten Kund:innen den 2G-Nachweis nicht erbringen können, müssen diese die Waren zurückgeben und sofort das Geschäftslokal verlassen.“

      Ausgenommen von der 2G-Regel sind nur Menschen, die eine ärztliche Befreiung vorweisen können und zusätzlich negativ getestet sind, sowie Schwangere. Auch nicht betroffen sind Geschäfte der Grundversorgung, also etwa Lebensmittelgeschäfte oder Drogerien. Ebenfalls möglich ist die Abholung per „Click & Collect“, dafür ist der 2G-Nachweis nicht nötig.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.