Artikel

Milch mit Benzin verglichen: Landwirte üben heftige Kritik an ORF-Beitrag

Das ORF-Format „konkret“ ist erneut in der Kritik.

8/23/2022
  • Klima
  • Ernährung
  • Landwirtschaft
Milch mit Benzin verglichen: Landwirte üben heftige Kritik an ORF-Beitrag

Das ORF-Format „konkret“ ist erneut in der Kritik. Nachdem oekoreich bereits letztes Jahr aufgezeigt hat, wie ein von Handelskonzernen finanzierter Verein in auffälliger Häufigkeit dort Präsenz findet, entzündet sich nun Kritik an der fragwürdigen Darstellung von Milch. In einem Beitrag über „klimafreundliche Milch“ wurde Kuhmilch als klimaschädlich dargestellt, während Mandelmilch im Vergleich geradezu als Positivbeispiel fungierte.

Aufmerksame oekoreich-Leser*innen wissen, dass gerade der Anbau von Mandeln ökologisch hochgradig fragwürdig ist. Nicht nur werden Mandeln zum Großteil in Regionen angebaut, die bereits jetzt von eklatantem Wassermangel geprägt sind, der Anbau selbst ist mit einer enormen Menge an Wasserverbrauch verbunden. Die vermeintlich „nachhaltige“ Alternative entpuppt sich da als großer Schaden für das Ökosystem.

Die österreichische Bauernschaft ärgert sich aber auch über den Vergleich von Milch mit dem Verbrennen von Benzin in dem Beitrag. Der Präsident des Bauernbunds, Georg Strasser, wandte sich daraufhin in einem Schreiben an die Sendungsverantwortliche und forderte den ORF darin auf, in der weiteren Berichterstattung die tatsächliche Sachlage zum Einfluss von tierischer Milch auf das Klima klarzustellen. Fortsetzung folgt.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.