Artikel

Meterhohe Flutwellen: Hurrikan in USA trifft auf Land, Millionen ohne Strom

Hurrikan Ian ist in der Nacht auf Donnerstag in den USA auf Land getroffen.

9/29/2022
  • International
  • Klima
  • Umwelt
Meterhohe Flutwellen: Hurrikan in USA trifft auf Land, Millionen ohne Strom

Hurrikan Ian ist in der Nacht auf Donnerstag in den USA auf Land getroffen. In Florida bahnte sich der Wirbelsturm der Kategorie 4 (von 5) seinen Weg, er zerstörte auf einer Breite von über 100 Kilometern viel der vorhandenen Infrastruktur. Mit über 3,5 Meter hohen Flutwellen traf er auf Land und setzte ganze Landstriche unter Wasser.

null
Fotos aus Fort Myers in Florida zeigen die aktuelle Lage
Auch wenn sich der Hurrikan zuletzt etwas abgeschwächt haben dürfte, so sind aktuell Millionen Menschen in der Region ohne Strom. Dennoch hat die Regierung die Bürger*innen aufgefordert die Häuser nicht zu verlassen, das Risiko sei noch zu groß. Die Schäden werden schon jetzt auf über 60 Milliarden Dollar geschätzt.

Auch in Kuba herrscht nach wie vor Ausnahmezustand, nachdem der Hurrikan über das Land gezogen war. Die Insel dürfte zumindest zeitweise komplett ohne Stromversorgung gewesen sein, zwei Menschen sollen getötet worden sein.  


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.