Artikel

      „Menschenunwürdig“: Ukraine-Flüchtlinge bei Unterbringung abgezockt

      Die exklusive Aufdeckung des NDR aus Deutschland hinterlässt viele Menschen fassungslos.

      4/21/2022
      • Deutschland
      • Gesundheit
      „Menschenunwürdig“: Ukraine-Flüchtlinge bei Unterbringung abgezockt

      Die exklusive Aufdeckung des NDR aus Deutschland hinterlässt viele Menschen fassungslos. Wie die Reporter offenlegten, kommt es derzeit offenbar zu Fällen von skrupelloser Abzocke von Geflüchteten aus der Ukraine. Ein Beispiel ist hier besonders anschaulich: Bis zu 17 Frauen und ihre Kinder wurden kürzlich in einem Haus im Landkreis Aurich untergebracht. Die Immobilie soll sich, das beweisen Fotos, in einem skandalösen Zustand befinden.

      Vermieter ist kein Unbekannter

      Ein Arzt, der sich selbst ein Bild verschaffen konnte, bezeichnete die Zustände gar als „menschenunwürdig“, er holte die Familien dann aus dem Haus raus. Für die Unterbringung mussten die Frauen tausende Euro an Miete zahlen, einen Vertrag haben sie jedoch nicht erhalten. Der Eigentümer des Hauses will auf die Vorwürfe nicht reagieren, doch laut Auskunft von lokalen NGO-Vertretern ist der Besitzer kein Unbekannter.

      Die gesamte Recherche kann man hier nachlesen.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.