Die Regiothek wurde für die Zukunft entwickelt. Leider ist dein Browser veraltet und unterstützt möglicherweise einige Techniken nicht mehr. Daher kann es zu Anzeigeproblemen kommen.

Du kannst z.B. Browse Happy besuchen um einen aktuellen Browser herunterzuladen.

Artikel

Geschützte Palmkätzchen: Wieso man sie nicht abschneiden sollte

Hohe Strafen riskieren all jene, die jetzt unvorsichtig in der Natur unterwegs sind.

3/6/2024
  • Tiere
  • Artenvielfalt
  • Klima
  • Umwelt
  • Österreich
Geschützte Palmkätzchen: Wieso man sie nicht abschneiden sollte

Die Vorboten des Frühlings bahnen sich langsam ihren Weg an die Erdoberfläche. Aufgrund der warmen Temperaturen beginnt es in Österreich bereits im März zu blühen und kündigt uns die, von den meisten Menschen heiß ersehnten, wärmeren Tage an. Viele Leute möchten daher dieses Gefühl des Frühlings einfangen und mit nachhause nehmen. 

Doch hier appellieren wir daran dies zu unterlassen. Denn, so schön sie auch als Dekoration aussehen, sie werden dringend von den Tieren benötigt. Nicht nur die Pflanzen beginnen zu sprießen, sondern auch die ersten Insekten und Zugvögel kommen wieder und sind auf der Suche nach Nahrung. Besonders Bienen, wie auch Schmetterlinge, benötigen die Palmkätzchen und Schneeglöckchen als lebenswichtige Nahrungsquelle für die kühlen Frühlingstage.

Verzichten Sie daher bitte auf die Frühlingsvorboten im Wohnzimmer und lassen Sie sich in einem Fachhandel beraten, welche Blumen Sie stattdessen verwenden können. Übrigens: Die Palmweide ist, aus oben genannten Gründen, in Österreich streng geschützt. Wer mehr als maximal drei Zweige mit einer Länge von 50 Zentimetern pro Tag abschneidet, der riskiert sogar hohe Strafen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.