Artikel

Einfach selbstgemacht: Futter für Wildvögel

Gerade jetzt im Winter ist es für viele Vögel schwierig an Nahrung zu kommen.

1/21/2024
  • Österreich
  • Artenvielfalt
  • Tiere
Einfach selbstgemacht: Futter für Wildvögel

Gerade jetzt im Winter ist es für viele Vögel schwierig an Nahrung zu kommen. Es gibt kaum noch Insekten zu erbeuten und auch die Bäume sehen eher mager aus. Besonders für unsere Wildvögel wird es jedes Jahr zunehmend zum Problem Futter zu finden - es wird immer mehr Bodenfläche versiegelt, alte Bäume werden gefällt und der Klimawandel erledigt den Rest. Um den Winter zu überstehen, benötigen die Vögel aber ausreichend Nahrung. Wer unseren gefiederten Freunden also etwas Gutes tun möchte, besorgt Vogelfutter. Wir haben zu dem teuren gekauften Vogelfutter eine tolle Alternative für euch, die zusätzlich im Garten oder am Balkon hübsch aussieht.

Man benötigt:

  • Pflanzenfett (z.B. Kokosfett)
  • Haferflocken
  • Gehackte Nüsse
  • Sonnenblumenkerne
  • Alte Tassen
  • Kleine Äste


Man nimmt etwa 500g gemischt mit Haferflocken, den Nüssen und den Sonnenblumenkernen und 250g vom Pflanzenfett. Das Fett wird in einem Topf langsam erhitzt, bis es flüssig ist. Danach rührt man das Futtergemisch hinein. Den Topf nimmt man vom Herd und wartet ein paar Minuten, bis das Fett ein wenig auskühlt. In dieser Zeit stellt man seine alten Tassen bereit und gibt in jede Tasse einen Ast, der mindestens 10cm größer als die Tasse tief ist. Die Masse wird danach in die vorbereiteten Tassen gefüllt. An den Henkel bindet man eine stabile Schnur oder einen Draht. Nun kann das Wildvogelfutter beliebig im Garten oder am Balkon aufhängen werden. 

Bitte achtet besonders im Garten darauf, dass ihr die Futterquelle so anbindet, dass freilaufende Katzen nicht hingelangen. So könnt ihr sichergehen, dass die Vögel gerne und in Ruhe essen können. 


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.