Artikel

Billig-Importe: Landwirte müssen jetzt ihre Erdbeer-Ernte vernichten

Der Importwahnsinn in Österreich und Deutschland nimmt immer groteskere Formen und Auswirkungen an.

6/4/2022
  • Landwirtschaft
  • Österreich
  • Deutschland
  • Ernährung
Billig-Importe: Landwirte müssen jetzt ihre Erdbeer-Ernte vernichten

Der Importwahnsinn in Österreich und Deutschland nimmt immer groteskere Formen und Auswirkungen an. Wie oekoreich berichtete, geraten heimische Landwirte unter Druck, weil die wenigen großen und marktbeherrschenden Handelskonzerne nicht bereit sind ihr Obst oder Gemüse abzunehmen. Wie ein Blick nach Deutschland zeigt, wo jetzt massenhaft Erdbeeren erntereif auf den Feldern warten, kann das noch katastrophalere Auswirkungen haben. In den Supermärkten liegen primär Beeren aus dem Ausland, vor allem aus Portugal oder Spanien, die dort unter menschenunwürdigsten Bedingungen geerntet werden.

Umstieg auf Futtermittel für Massentierhaltung

Zum Spottpreis kommen sie dann nach Österreich oder Deutschland und zerstören hier den Markt für die heimischen Produkte. In Deutschland gehen erste Landwirte nun dazu über, dass sie die aktuelle Ernte, die angesichts der Importe nicht verkauft werden kann, komplett einzustampfen und kündigen einen Umstieg auf Mais & Co an. Die Produktion von Futtermitteln für die exportorientierte Massentierhaltung scheint immer noch lukrativer zu sein als die Erzeugung von hochqualitativem Obst und Gemüse für die Bevölkerung im Inland. Ein Armutszeugnis, das uns alle nachdenklich stimmen sollte.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.