Artikel

Ausnahmezustand: Autobahn & Zugverbindung nach Norditalien unterbrochen

In Norditalien spitzt sich die Lage immer weiter zu.

7/20/2022
  • Klima
  • International
  • Umwelt
Ausnahmezustand: Autobahn & Zugverbindung nach Norditalien unterbrochen

In Norditalien spitzt sich die Lage immer weiter zu. Nach einer bereits seit Wochen andauernden extremen Dürre kommen nun Waldbrände hinzu, die nur schwer unter Kontrolle zu bekommen sind. Gegenwärtig sind in der an Kärnten grenzenden Region Friaul-Julisch-Venetien dutzende Feuerwehren im Einsatz, hier musste auch der Ausnahmezustand ausgerufen werden. Die Autobahnverbindung A4 sowie Zugverbindungen wurden unterbrochen, die Lage ist derzeit einfach zu gefährlich. Löschflugzeuge sind im Einsatz, doch die Rauchentwicklung ist so stark, dass selbst in vielen Kilometern entfernten Badeorten die Sicht beeinträchtigt ist. Hunderte Hektar Wald wurden im italienisch-slowenischen Grenzgebiet bereits vernichtet, ein Ende ist nicht in Sicht.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.