Artikel

Aufregung in Tirol: Wolfswelpen jetzt zum Abschuss freigegeben

Vor wenigen Tagen sorgte der Vorschlag für Aufregung, dass zwei Wolfswelpen im Alter von vier Monaten in Tirol abgeschossen werden.

9/8/2022
  • Artenvielfalt
  • Österreich
  • Tiere
Aufregung in Tirol: Wolfswelpen jetzt zum Abschuss freigegeben

Vor wenigen Tagen sorgte der Vorschlag für Aufregung, dass zwei Wolfswelpen im Alter von vier Monaten in Tirol abgeschossen werden, damit das gesamte Rudel „scheu“ gemacht werden soll. Sowohl Expert*innen als auch Tierfreund*innen im ganzen Land reagierten entsetzt auf diesen Vorschlag, in sozialen Netzwerken wurde er als „barbarisch“ bezeichnet. Nun hat die zuständige Kommission trotz aller Kritik die Jungtiere zum Abschuss freigegeben.

Die beiden Wolfswelpen wurden erst im April 2022 geboren, sind also kaum älter als vier Monate alt. Zusätzlich sollen noch zwei erwachsene Wölfe geschossen werden, so sehen es jedenfalls entsprechende Bescheide vor. Der WWF hat angekündigt dagegen erneut Einspruch zu erheben, zuletzt hat ein Gericht die Abschussbescheide wieder aufgehoben. Doch diesmal tickt die Uhr, denn der Einspruch hat keine aufschiebende Wirkung.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.