Artikel

Aufreger: NEOS wollen Österreich verbieten die Neue Gentechnik zu beschränken

Der Wunsch und Wille der Menschen in Österreich ist eindeutig: 94 Prozent wünschen sich eine Kennzeichnung von Gentechnik bei Lebensmitteln.

11/29/2023
  • International
  • Umwelt
  • Checks & Tests
  • Konsumentenschutz
  • Landwirtschaft
Aufreger: NEOS wollen Österreich verbieten die Neue Gentechnik zu beschränken

Der Wunsch und Wille der Menschen in Österreich ist eindeutig: 94 Prozent wünschen sich eine Kennzeichnung von Gentechnik bei Lebensmitteln. 92 Prozent wollen eine strengere Kontrolle und ganze 70 Prozent lehnen vereinfachte Zulassungsverfahren für neue, auf Gentechnik basierende Methoden ab, die neuerdings unter „Neue Gentechnik“ firmieren.

Den milliardenschweren Agrarkonzernen und ihren hochbezahlten Lobbyisten scheint das allerdings egal zu sein, mit großem Aufwand setzen sie sich auf europäischer Ebene für einen Wandel ein. Geht es nach ihnen, soll die „Neue Gentechnik“ künftig nicht mehr erkennbar sein und auch Nationalstaaten sollen nicht mehr die Möglichkeit haben sie zu verbieten.

Bislang ist man davon ausgegangen, dass die österreichischen Abgeordneten im Europäischen Parlament die gleiche ablehnende Haltung vertreten, wie es auch die österreichische Bundesregierung macht. Denn es gibt einen parteiübergreifenden Konsens, dass die Gentechnik – auch die „Neue“ – abzulehnen ist, so wie es das Volk eben will.

nullGlobal2000
Nur die NEOS wollen die nationale Autonomie einschränken
Nur NEOS wollen Österreichs Autonomie beschränken

Anders sehen das offenbar die NEOS. Als einzige Fraktion auf EU-Ebene hat sich deren Abgeordnete Claudia Gamon kürzlich dafür ausgesprochen, dass Österreich als EU-Mitgliedsstaat nicht mehr die Möglichkeit haben soll, nationale Verbote für den Anbau von NGT-Pflanzen einzuführen. So berichtet es zumindest Global2000:

Während eines laufenden Zulassungsverfahrens oder nach erteilter Zulassung kann aktuell ein EU-Mitgliedstaat den Anbau auf dem eigenen Territorium verbieten oder einschränken. Das nennt man auch Opt-Out-Mechanismus. Der soll nun laut Kommissionsvorschlag nicht mehr erlaubt sein. Auf die Frage antworteten alle Grünen/SPÖ-Abgeordneten mit Ja; Abgeordnete Gamon mit Nein.“

Auch in vielen anderen Punkten ist die Haltung der NEOS fragwürdig, sie dürften offenbar der Gentechnik bzw. der „Neuen Gentechnik“ deutlich offener gegenüberstehen als die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung. Ob sie das in ihrem Wahlprogramm bei den anstehenden EU-Wahlen, die im Juni 2024 stattfinden, auch offenlegen werden, wird sich weisen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.