Artikel

Anzeige droht: "Erschießung von Wolfseltern strafrechtlich relevant!"

Große Aufregung herrscht seit Tagen in Österreich unter Landwirten und auch unter all jenen Menschen, die sich für den Schutz von Wölfen starkmachen.

8/12/2022
  • Tiere
  • Artenvielfalt
  • Österreich
Anzeige droht: "Erschießung von Wolfseltern strafrechtlich relevant!"

Große Aufregung herrscht seit Tagen in Österreich unter Landwirten und auch unter all jenen Menschen, die sich für den Schutz von Wölfen starkmachen. Seit in Tirol der umstrittene Abschussbescheid für ein Wolfspaar erlassen wurde, hat sich viel getan. Zuerst wurde einwandfrei festgestellt, dass die beiden Wölfe offensichtlich Eltern sind. Ihr Abschuss würde daher ein Verhungern der Welpen nach sich ziehen, wie der Naturschutzbund warnte.

Nun haben Tierschützer auf eigene Faust eine Anzeige angekündigt, weil sie den Tatbestand der „vorsätzlichen Tierquälerei und mutwilligen Tötung“ erfüllt sehen, sollten die beiden Wolfseltern tatsächlich getötet werden. Die jungen Wölfe wären ohne ihre Eltern noch nicht lebensfähig und daher würden die Tierschützer sowohl Behördenvertreter als auch Jäger anzeigen, sollten diese den Bescheid in die Tat umsetzen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.