Artikel

1.500 Liter pro Quadratmeter: Historischer Starkregen führt zu Todesfällen

Was sich derzeit in Griechenland, Bulgarien und der Türkei abspielt, das kann nur als historisch im negativen Sinne bezeichnet werden.

9/5/2023
  • Umwelt
  • Klima
  • International
1.500 Liter pro Quadratmeter: Historischer Starkregen führt zu Todesfällen

Was sich derzeit in Griechenland, Bulgarien und der Türkei abspielt, das kann nur als historisch im negativen Sinne bezeichnet werden. Unglaubliche Regenmengen von bis zu 1.500 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Tage werden erwartet, das entspricht der Jahresregenmenge von Deutschland. Der ORF zieht einen Vergleich zur Ahrtal-Katastrophe, diesmal dürfte die sechsfache Menge von damals vom Himmel fallen.

Seit Dienstag gibt es schwere Unwetter in Griechenland, mehrere Tote sind bereits zu beklagen. Im Netz kursieren Videos von Sturzfluten und Autos, die in den Wassermassen weggespült werden. Auch in Bulgarien und in der Türkei haben schwere Unwetter zu enormen Sachschäden, vielen Verletzten und auch Toten geführt. Die Regenfälle dürften in den nächsten Tagen noch weiter an Intensität zunehmen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.