Artikel

      Wieder Lawinenabgang: Drei Verschüttete und ein Toter, Warnstufe erhöht

      Erneut ist ein Mensch nach einem Lawinenabgang ums Leben gekommen. Die Warnstufe in Österreich wurde nun angehoben.

      12/7/2021
      • Umwelt
      • Österreich
      Wieder Lawinenabgang: Drei Verschüttete und ein Toter, Warnstufe erhöht

      Nach dem tragischen Lawinenunglück in Salzburg, bei dem 3 junge Menschen ums Leben gekommen sind, ist nun erneut ein Toter zu beklagen. In Norditalien, im Aosta-Tal, sind bei einem Abgang drei Menschen verschüttet worden – eine Person verstarb im Krankenhaus. Auch in den nächsten Tagen ist mit heftigen Lawinenabgängen zu rechnen, insbesondere in Teilen von Österreich, wie die Behörden nun warnen. Vor allem in Tirol führen Neuschnee und starker Wind zu einer Erhöhung der Warnstufe, die nun auf Stufe 4 von 5 angehoben wurde. Schattenhänge im Bereich der Waldgrenze sind Gefahrenzonen und sollten gemieden werden, so der Lawinenwarndienst laut ORF.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.