Artikel

Viele Dörfer evakuiert: Bereits 9.000 Hektar Land verbrannt

Im Nordwesten von Spanien, an der Grenze zu Portugal, wüten aktuell heftige Brände.

6/17/2022
  • Umwelt
  • Klima
  • International
Viele Dörfer evakuiert: Bereits 9.000 Hektar Land verbrannt

Im Nordwesten von Spanien, an der Grenze zu Portugal, wüten aktuell heftige Brände. Wie Medien berichten, soll es sich gegenwärtig um eine Fläche im Ausmaß von rund 9.000 Hektar Waldfläche handeln, die bereits von den Flammen vernichtet wurde. Mehrere Dörfer mussten evakuiert werden, zahlreiche Straßen sind für den Verkehr gesperrt.

Nach Angaben von Behörden dürften die Brände nicht so schnell unter Kontrolle gebracht werden, immerhin sorgen die extreme Hitze und heftige Winde für ein schnelles Ausbreiten der Flammen. Mit Temperaturen von über 40 Grad wird auch in den kommenden Tagen gerechnet, die frühe Hitzewelle ist in der Geschichte Spaniens beispiellos.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.