Artikel

Umfrage zeigt: Öko-Themen sorgen Menschen in Österreich mehr als Corona

Eine neue Umfrage zeigt, wie stark die Österreicher*innen gewisse Themen beunruhigen.

5/23/2022
  • Umwelt
  • Artenvielfalt
  • Österreich
  • Klima
Umfrage zeigt: Öko-Themen sorgen Menschen in Österreich mehr als Corona

Eine Umfrage zu den Sorgen der Österreicher und Österreicherinnen im Auftrag des gemeinnützigen Unternehmens Arche Guntrams für Natur- und Artenschutz hat trotz Ukraine-Konflikt, Corona-Pandemie oder Inflation die Ausbeutung der Natur, Umweltverschmutzung und Artensterben als die drei Top-Bedrohungen ergeben. Rund 1.000 Personen nahmen bei der Ende April von Marketagent.com durchgeführten Befragung teil. Bei der Ermittlung des höchsten Anliegens siegte die Gerechtigkeit.

Der Angriffskrieg Russlands oder die Corona-Pandemie standen bei der Frage, bei der das Ausmaß möglicher Sorgen in einer Skala zwischen 0 bis 10 bewerten werden sollte, auch nicht direkt zur Wahl. Stattdessen waren "Neue Seuche / Pandemie verbreitet sich" oder "Begrenzter Atomkrieg (Einsatz einer taktischen Atombombe)" mögliche Optionen und erreichten 5,7 bzw. 6,5 "Sorgenpunkte". Die höchsten Werte erzielten hingegen "Ausbeutung von Wäldern, Ernteflächen, Bodenschätzen und Meeren zum Schaden unserer Nachkommen" und "Umweltverschmutzung schädigt Natur und Menschen" mit 7,3. Am wenigsten Bedrohung hatte indes das Szenario "Meteorit schlägt auf die Erde", das mit 3,2 Punkten die rote Laterne bekam.

Gerechtigkeit ist höchstes Anliegen von Menschen

Eher abgeschlagen war auch die Bedrohung durch einen totalen Stromausfall (5,7) oder den möglichen Verlust von Wohnung (4,8) oder Arbeitsplatz (4,1), dafür landete das Artensterben samt Folgen auf dem dritten Platz (7,2) und erst an vierter Stelle landete die Sorge vor einer "Schweren Erkrankung von mir und nahen Angehörigen" mit 7,1 knapp vor jener vor dem "Klimawandels", der sich mit 6,8 gleichauf mit der "Weltwirtschaftskrise" auf zehnstufigen Sorgenskala platzierte.

Ebenso wurde in der mit 49 Fragen sehr umfangreichen Studie auch erhoben, welche Anliegen die online befragten Personen jeweils berühren. Hier siegte eindeutig die Gerechtigkeit, denn 88,3 Prozent wählten auf die Frage "Inwiefern berühren Sie die folgenden Anliegen?" hier entweder "berührt mich sehr" (57,9 Prozent) oder "berührt mich eher". In der Anliegen-Rangliste folgten "medizinische Versorgung", "Menschenrechte" und "Demokratie, und an fünfter Stelle "Natur- und Artenschutz" mit immerhin noch 76,7 Prozent. Ganz unten landeten hier "Kriegsflüchtlinge / Asylanten", die mit 52,6 Prozent nur für etwas mehr als die Hälfte ein Anliegen waren, das sehr oder eher berührt.

(oekoreich/APA)


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.