Artikel

      Omas Rezepte: Der traditionelle „Kärntner Reindling“

      Jede Region hat ihre typische Süßspeise und der Reindling ist das süße Kärntner Kulturgut schlechthin.

      3/20/2022
      • Österreich
      • Ernährung
      Omas Rezepte: Der traditionelle „Kärntner Reindling“

      Jede Region hat ihre typische Süßspeise und der Reindling (auch Reinling genannt) ist das süße Kärntner Kulturgut schlechthin. Im Süden von Österreich gehört dieser Germteig-Kuchen zu den wichtigsten kulinarischen Institutionen und das hat einen guten Grund – denn der Reindling ist einfach köstlich. Und auch nicht sehr schwer in der Zubereitung, wie wir gleich sehen werden. Denn heute bringen wir Euch ein Rezept, das von Florentina Kampferer für das Land Kärnten veröffentlicht wurde. Also eine Anleitung aus erster Hand quasi.  

      An Zutaten für den Teig braucht es:
      ·     0,5 l Milch
      ·     20 g Kristallzucker
      ·     1 Pkg. Vanillezucker
      ·     6 Eidotter
      ·     1 Ei
      ·     1/16 l Rum
      ·     250 g Butter
      ·     1 kg Mehl (und etwas mehr für die Arbeitsfläche)
      ·     1 TL Salz
      ·     2 Pkg. Trockenhefe

      An Zutaten für die Fülle brauchen wir:

      ·     200 g flüssige Butter (und etwas mehr für die Form)
      ·     25 g Zimtpulver
      ·     400 g Kristallzucker
      ·     Rosinen (je nach Geschmack)

      Und so gelingt die Zubereitung:

      Milch, Zucker, Vanillezucker, Eidotter, Ei und Rum in einem Topf erwärmen (nicht kochen) und mit einem Schneebesen aufschlagen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig vermengt haben.

      In einem separaten Topf Butter langsam erwärmen und der Milchmasse beimengen (nicht heiß). Mehl, Salz und Trockenhefe mischen. Mit der Butter-Zucker–Ei Mischung so lange kneten, bis der Teig eine seidige Konsistenz hat.

      Eine Schüssel mit Mehl bestreuen und den Teig darin, mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit Zucker und Zimt vermischen. Die Form großzügig mit Butter bestreichen und mit etwas Zucker/Zimt Mischung gleichmäßig bestreuen.

      Nachdem der Teig das erste Mal aufgegangen ist, nochmals gut durchkneten und ca. 0,5 cm dick, auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche, auswalken. Den Teig mit flüssiger Butter bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung sowie den Rosinen gleichmäßig bestreuen. Fest zusammenrollen, in einen Kreis formen (Schnecke) und in die vorbereitete Form legen. Für eine weitere Stunde mit einem Geschirrtuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

      3 bis 4 Mal an der Oberfläche einstechen. Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.

      Den Reindling zuerst für 10 Minuten bei leicht geöffnetem Backofen (Kochlöffel hineinstecken) und für weitere ca. 50 Minuten bei geschlossenem Rohr backen. In der Form auskühlen lassen, stürzen und selbst essen oder verschenken.

      Guten Appetit!


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.