Artikel

Nachgefragt: So viele Menschen würden ein Tier für Fleischkonsum selbst töten

Eine neue Umfrage zeigt, wie viele Menschen in Österreich bereit wären, für das von ihnen konsumierte Fleisch selbst zu töten.

7/31/2022
  • Österreich
  • Ernährung
Nachgefragt: So viele Menschen würden ein Tier für Fleischkonsum selbst töten

Ganz genau weiß man es nicht, aber schätzungsweise 1 bis 2 Prozent der Menschen in Österreich konsumieren überhaupt keine tierischen Lebensmittel, bis zu 10 Prozent hingegen verzichten auf Fleisch. Eine neue repräsentative Umfrage von MarketAgent zeigt nun, dass sich das Konsumverhalten weiter wandelt, vermutlich in großen Schritten. Denn befragt nach der Konsumhäufigkeit von Fleisch und Wurstwaren gaben fast 6 Prozent an, dass sie komplett darauf verzichten würden. Lediglich rund 16 Prozent essen demnach Fleisch täglich, annähernd 50 Prozent maximal 3-mal pro Woche. Die Frische und Herkunft des Fleisches ist den Menschen wichtig, auch Tierwohl spielt eine wichtige Rolle.

Zwei Drittel wollen nicht selbst für ihren Fleischkonsum töten

Und dann wollte das Team von MarketAgent noch wissen, wie viele Menschen in Österreich eigentlich bereit wären ein Tier selbst zu töten, um an ihr Fleisch zu kommen. Denn am Ende des Tages muss für jedes Würstel, jeden Burger und jedes Schnitzel ein Tier sterben, auch wenn das hinter hohen Mauern und fernab von unseren Blicken und Ohren geschieht. Das Ergebnis lässt tief blicken. Fast 43 Prozent lehnen es komplett ab ein Tier zu töten, 16 Prozent können sich das auch eher nicht vorstellen. Fast zwei Drittel der Österreicher*innen sind also nicht bereit selbst ein Tier zu töten. Auf der anderen Seite der Skala stehen 10 Prozent, die „auf jeden Fall“ bereit wären, weitere 14 Prozent „eher schon“.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.