Meinung

      Hutter: "Klimaschutz: Weniger reden, mehr machen"

      Umweltmediziner Hans-Peter Hutter im exklusiven oekoreich-Gespräch mit Sandra Fleck über Hitzestress, Anpassungen in Zeiten des Klimawandels, den Verlust der Biodiversität und die Notwendigkeit jetzt in Sachen Klimaschutz aktiv zu werden.

      5/15/2021
      • Klima
      Hutter: "Klimaschutz: Weniger reden, mehr machen"

      Umweltmediziner Hans-Peter Hutter über Hitzestress, Anpassungen in Zeiten des Klimawandels, den Verlust der Biodiversität und die Notwendigkeit jetzt in Sachen Klimaschutz aktiv zu werden.
       
      oekoreich: Überschwemmungen, Seuchengefahr und schlechte Luft kennen wir aus der Medienberichterstattung über ferne Länder. Mittlerweile erlebt Österreich eine Hitzewelle nach der anderen. Wie sieht die Zukunft der menschlichen Gesundheit aus?
       
      Der Belastungsfaktor Hitze trifft jeden in der Bevölkerung. Risikogruppen sind stärker betroffen – Menschen über 65 oder Säuglinge. Der Gesundheitszustand spielt ebenso eine Rolle wie der soziale Status. Je nachdem wo man wohnt – Stichwort Hitzeinsel – und wie man sich verhält, trifft einen die Hitze mehr oder weniger. Diese Aspekte werden in Zukunft noch relevanter und bedeuten auch neue (politische) Aufgaben bzw. Verantwortung für den Gesundheitsschutz.

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.