Artikel

      „Entenbrot ist Ententod“: Deswegen bitte Enten niemals mit Brot füttern!

      Enten sollten niemals mit Brot gefüttert werden - denn das kann für sie sogar lebensbedrohlich werden.

      9/23/2021
      • Tiere
      „Entenbrot ist Ententod“: Deswegen bitte Enten niemals mit Brot füttern!
      Foto: Sorembik
      In immer mehr Städten, wie hier in Witzenhausen, wird vor der Fütterung gewarnt

      Wenn man durch die innerstädtischen Parks spaziert, etwa durch den Wiener Stadtpark, dann kann man dutzende Menschen dabei beobachten, wie sie Brotstücke ins Wasser werfen. Die gute Absicht dahinter: Den Enten und Schwänen einen kleinen Snack zukommen lassen. Mal handelt es sich um Reste vom eigenen Essen, mal um extra mitgebrachtes Brot, das den schönen Tieren gefüttert wird. Und diese freuen sich auch sichtlich darüber.

      Das Problem dahinter entsteht später. Denn Brot und Co sind extrem gefährlich für die Tiere. Einerseits vertragen sie die viel zu stark gesalzenen und mit allerlei Inhaltsstoffen versetzten Lebensmittel nicht, die ihnen zugeworfen werden. Zum anderen verändern die Reste der Speisen das Wasser, was sich mittelfristig nachträglich auf die Qualität auswirkt. Und damit auf die Gesundheit und das Leben der Enten und Schwäne.

      Unter dem Motto „Entenbrot ist Ententod“ weisen daher seit Jahren schon diverse Städte im deutschsprachigen Raum auf die Gefahren hin, wie Berichte zeigen. Brot ist aus vielerlei Gründen keine geeignete Nahrung für Enten, wie der BR unlängst berichtet hat. Für die Enten-Weibchen kann die Fütterung sogar lebensbedrohlich werden. Expert*innen empfehlen – wenn überhaupt - die Fütterung mit Obst und Gemüse sowie mit Haferflocken.



      In eigener Sache: Wir arbeiten zu 100 Prozent unabhängig von Staat, Parteien, NGOs und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.