Artikel

      Diese Alnatura-Produkte enthalten Palmöl: Nicht sehr sinnvoll für Mensch & Erde

      Nach unseren Recherchen zu Palmöl in Produkten bei „Bio Billa“ & Billa haben uns viele Menschen gefragt, ob es etwa bei der Marke „Alnatura“ anders wäre. Das haben wir uns gerne genauer angesehen.

      6/20/2021
      • Ernährung
      • Umwelt
      • Landwirtschaft
      Diese Alnatura-Produkte enthalten Palmöl: Nicht sehr sinnvoll für Mensch & Erde

      Nach unseren Recherchen zu Palmöl in Produkten bei „Bio Billa“ & Billa haben uns viele Menschen gefragt, ob es etwa bei der Marke „Alnatura“ anders wäre. Das haben wir uns gerne genauer angesehen.
       
      „Alnatura“ ist ein deutsches Unternehmen mit über 1 Milliarde Euro jährlichem Umsatz und rund 3.500 Beschäftigten. Mit aktuell 136 Filialen ihrer „Super Natur Märkte“ sind sie nach denn‘s Biomarkt die Nummer zwei am deutschen Markt. IN den letzten zehn Jahren konnte das Unternehmen seinen Umsatz fast verdreifachen. Dies verdankt der Konzern auch der engen Zusammenarbeit mit dem REWE-Konzern in Österreich.

      Das Unternehmen wirbt mit dem Spruch „Sinnvoll für Mensch und Erde“ und führt mittlerweile über 1.400 Produkte unter eigener Marke. Auf der Homepage kann man lesen, dass sie den Kampf gegen den Klimawandel und das Artensterben sehr wichtig nehmen und daher auch reine Wirtschaftsinteressen hintanstellen. Klingt gut. Doch wie ist es nun, findet sich in den Altnatura-Produkten tatsächlich Palmöl? Wir haben recherchiert.
       
      Keine Nachhaltigkeit gegenüber Menschen?
       
      Der Charakter eines Unternehmens zeigt sich für uns nicht nur bei der Auswahl der Produkte, sondern auch am Umgang mit den eigenen Mitarbeiter*innen. Gerade ein Betrieb, der so stark mit Nachhaltigkeit und einem wertvollen Beitrag zur Umwelt wirbt, sollte unserer Meinung auch in dieser Hinsicht vorbildlich agieren. Leider scheint das ganz und gar nicht so zu sein, wie mehrere Fälle in der Vergangenheit gezeigt haben.
       
      Alnatura ist in den letzten Jahren mit wenig nachhaltigen Umgangsformen gegenüber seinen Beschäftigten aufgefallen. Mindestlöhne wurden nicht eingehalten, Betriebsratsgründungen verhindert und der Ruf von Alnatura kann allgemein nur als schlecht bezeichnet werden“ so Arbeitsmarktexpertin Veronika Bohrn Mena, Autorin des Buches „Die neue ArbeiterInnen-Klasse“, die prekäre Beschäftigung untersucht und bei oekoreich auch eine Kolumne zu Zusammenhängen zwischen sozialer und ökologischer Gerechtigkeit beisteuert.
       
      Woher kommt das biologische Alnatura-Palmöl?
       
      Doch zurück zum ökologischen Aspekt. Denn auch wenn die sozialen Rahmenbedingungen bei diesem Unternehmen offenbar schlecht sind, so liegt unser Fokus doch auf dem Palmöl. Dieses wird nach Eigenauskunft von Alnatura vom südamerikanischen Produzenten „Daabon Organics“ aus Kolumbien bezogen. Dieses Unternehmen gehört zu den Hauptlieferanten für Bio-Palmöl bei mehreren Handelskonzernen aus dem Öko-Bereich.
       
      In der Vergangenheit ist das Großunternehmen, das seine Aktivitäten nicht nur in Europa, sondern auch in den USA stark ausbaut, mit Umweltzerstörung und Landraub negativ aufgefallen. Experten und NGOs sind der Meinung, dass es aus mehreren Gründen keine Form der ökologischen Palmöl-Produktion gibt und der einzige echte ökologische Weg die Reduktion bzw. der Ausstieg aus der Nutzung von Palmöl ist.
       
      Ein Überblick: In diesen Produkten steckt Palmöl
       
      Wir haben leider (noch) nicht die Ressourcen, um alle 1.400 Produkte von Alnatura zu überprüfen, aber wir konnten gut ein Viertel ihrer Artikel durchsehen. Nachdem von hunderten Produkten doch etliche Palmöl aufweisen, kann man nicht mehr von einem „Einzelfall“ sprechen sondern von einem substanziellen Bestandteil. Wir können also festhalten: Alnatura setzt stark auf Palmöl in seinen Produkten.
       
      Hier gibt’s die Liste der Produkte, die wir bei unserem groben Überblick identifizieren konnten:
       
      ·     ALNATURA Dinkel-Stangen
      ·     ALNATURA Grieß-Milchbrei – ab dem 6. Lebensmonat
      ·     ALNATURA Hafer-Knusperkekse
      ·     ALNATURA Kakao Doppelkeks Kokos
      ·     ALNATURA Früchteriegel Banane-Apfel – ab 1 Jahr
      ·     ALNATURA Geflügelsnack mit Pflanzenfett
      ·     ALNATURA Dinkel-Kokos-Kekse
      ·     ALNATURA Dinkel-Löffel-Kekse
      ·     ALNATURA Kokos-Mandel-Creme
      ·     ALNATURA Kakao-Doppelkeks Milch & Honig
      ·     ALNATURA Hirse-Milchbrei
      ·     ALNATURA Schoko-Dinkel-Brezeln
      ·     ALNATURA Müsli-Kekse – ab dem 15. Lebensmonat
      ·     ALNATURA Dinkel-Doppelkeks-Mini
      ·     ALNATURA Mini-Dinkelstangen
      ·     ALNATURA Mini-Karamellwaffeln
      ·     ALNATURA Knabber-Eulen
      ·     ALNATURA Dinkel-Schoko-Kekse
      ·     ALNATURA Käsegebäck Gouda
      ·     ALNATURA Dinkel-Doppelkeks Zartbitter
      ·     ALNATURA Nuss-Nougat-Creme



      In eigener Sache: Wir decken auf, wir fragen nach, wir bauen ein Gegengewicht auf. Das gefällt manchen Konzernen natürlich nicht, umso wichtiger ist der Rückhalt vieler Menschen. Bitte unterstützt unsere Arbeit - jeder Beitrag hilft. Danke!

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.