Die Regiothek wurde für die Zukunft entwickelt. Leider ist dein Browser veraltet und unterstützt möglicherweise einige Techniken nicht mehr. Daher kann es zu Anzeigeproblemen kommen.

Du kannst z.B. Browse Happy besuchen um einen aktuellen Browser herunterzuladen.

Artikel

Chips im Test: Nur ein einziger Hersteller verwendet Kartoffeln aus Österreich

12 in Österreich gekaufte Chips wurden von der AK unter die Lupe genommen.

4/11/2023
  • Ernährung
  • Checks & Tests
  • Österreich
  • Konsumentenschutz
Chips im Test: Nur ein einziger Hersteller verwendet Kartoffeln aus Österreich

Kartoffel-Chips sind nach wie vor einer der beliebtesten Snacks in Österreich. Entsprechend umfangreich sind auch die Sortimente der Supermärkte in diesem Segment, eine wahre Vielzahl an Produkten leuchtet regelrecht aus den Regalen heraus. Doch was steckt in den Packungen wirklich drin? Wo befinden sich Kartoffeln aus Österreich, wer verwendet Palmöl?

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat vor kurzem hierzu einen großen Check gemacht und dabei Erstaunliches herausgefunden. Sie hat sich nicht nur die Herkunft, sondern auch die Zusammensetzung genauer angesehen. Von den 12 in verschiedenen Supermärkten gekauften Produkten, verwenden überhaupt nur 3 ausschließlich österreichische Kartoffeln.

Drei Testsieger vom gleichen Hersteller

Die anderen setzen auf deutsche Kartoffeln, andere aber auch aus irgendwelchen anderen EU-Ländern. Und neuerdings setzen immer mehr Hersteller wieder auf Palmöl als billigen Ersatz für Sonnenblumenöl – argumentiert mit Kostensteigerungen und mangelnder Verfügbarkeit, was bei anderen offenbar kein Thema ist.

Besonders interessant ist, dass die drei Testsieger allesamt vom gleichen Erzeuger stammen. Die Produkte „Kelly’s Salz Chips“, „Snack Fun Chips Salz“ bei HOFER und „Jeden Tag Chips gesalzen“ bei Unimarkt kommen nämlich alle aus dem Hause Kellys. Sie unterscheiden sich also nur preislich, nicht aber qualitativ voneinander.

Fazit: Palmöl auf dem Vormarsch

Zu den Verlierern des Tests zählen die „SAN CARLO Classic Potato Chips“ von SPAR, die sowohl Palmöl enthalten als auch ausländische Kartoffeln von irgendwo aus der EU. Auch die „Snack Day Chips Salz“, die man bei LIDL kaufen kann, enthalten Palmöl und ausländische Kartoffeln. Und selbst die „SPAR Chips gesalzen“ enthalten Kartoffeln aus dem EU-Raum.

Generell scheint der größte Lebensmittelhändler Österreichs SPAR eine Neigung zu Palmöl zu entwickeln. Erst kürzlich wurde aufgedeckt, dass seine beliebten Tiefkühl-Pommes-Frittes inzwischen mit Palmöl gemacht werden. Ein Trend, der sich leider auch bei Chips immer öfter zeigt, etwa bei den mit viel Werbebudget gepushten „Pringles“.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.