Artikel

Behörde warnt: Dutzende Krankheitsfälle nach Kebab-Konsum in Österreich

Kebab gehört zu den beliebtesten Snacks in Österreich und hat den klassischen Würstelstand in vielen Städten bereits abgelöst.

8/17/2023
  • Ernährung
  • Österreich
  • Checks & Tests
  • Gesundheit
  • Konsumentenschutz
Behörde warnt: Dutzende Krankheitsfälle nach Kebab-Konsum in Österreich

Kebab gehört zu den beliebtesten Snacks in Österreich und hat den klassischen Würstelstand in vielen Städten bereits abgelöst. Dass hier teilweise die Hygiene-Vorschriften nicht immer eingehalten werden, das hat vor kurzem bereits ein Check der AK Oberösterreich gezeigt. Welche Folgen das haben kann, das offenbaren nun aber Ermittlungen der AGES. Die Gesundheitsbehörde informiert darüber, dass mutmaßlich polnisches Hühnerfleisch, das in Österreich in Form von Hühner-Kebab verkauft wurde, zu einer Vielzahl an Erkrankungsfällen geführt hat. Verantwortlich dafür dürften Salmonellen sein.

Behörde warnt

Mindestens zwei Dutzend Menschen aus Österreich sollen nach jetzigem Stand betroffen sein, auch in anderen europäischen Ländern gab es bereits ähnliche Fälle – und sogar eine Person soll an den Folgen der Keimbelastung gestorben sein. Die AGES warnt vor dem Konsum von Fleisch, das nicht genügend erhitzt wurde: „Achten Sie beim Kauf eines Hühner-Kebaps darauf, dass das Fleisch gut durcherhitzt ist: Salmonellen werden bei einer Temperatur von über 70 °C nach mindestens 15 Sekunden sicher abgetötet; diese Temperatur muss aber überall im Fleisch erreicht werden.“


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.