Artikel

      Barbarei in China: Millionen Hunde und Katzen werden jetzt brutal getötet

      Die schlimmsten Videobilder kann man sich gar nicht ansehen.

      4/20/2022
      • International
      • Gesundheit
      • Tiere
      Barbarei in China: Millionen Hunde und Katzen werden jetzt brutal getötet

      Die schlimmsten Videobilder kann man sich gar nicht ansehen – sie zeigen Menschen, die mit Stöcken so lange auf Hunde und Katzen einprügeln, bis diese tot sind. Auf offener Straße, völlig legal. Dass es sich dabei nicht um Ausnahmen handelt, sondern um ein systematisches Vorgehen der Behörden, das belegen die hunderten Videos, die seit Tagen im Netz kursieren. Sie haben die restriktive Kontrolle des autoritären Regimes in Peking überwunden und verbreiten sich in Windeseile in aller Welt. Doch was steckt dahinter?

      Haustiere können angeblich Virus übertragen

      Aktuell grassiert das Corona-Virus wieder in den chinesischen Großstädten, bis zu 200 Millionen Menschen sollen aktuell zur Quarantäne verpflichtet sein und dürfen ihre Wohnungen oder Häuser nicht verlassen. In manchen Städten werden positiv getestete Menschen auch in Massenisolationszentren gebracht. In diesen Fällen werden ihre Haustiere nicht in ein Heim gebracht, sondern einfach an Ort und Stelle oder auf der Straße getötet. Argument der Regierung ist, dass die Haustiere die Krankheit übertragen könnten.


      In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt abonnieren
      Logo Oekoreich

      Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

      Mehr erfahren

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.