Artikel

Bananenschalen: Idealer Dünger statt Abfall

Wussten Sie, dass man aus der Bananenschale einen idealen Dünger für Rosenbeete, Blütenstauden und Zimmerpflanzen gewinnen kann?

12/13/2023
  • Umwelt
  • Klima
Bananenschalen: Idealer Dünger statt Abfall

Die Banane ist eine beliebte Frucht bei Groß und Klein. Sie ist süß, enthält viele Mineralstoffe (Kalium und Magnesium) und ist durch ihre Schale ein perfekter Snack für unterwegs. Nach dem Verzehr schmeissen die meisten Menschen die Schale weg. Doch wir von oekoreich nutzen den #lesswastewednesday dazu, um sie zu retten! Denn, wussten Sie, dass man aus der Bananenschale einen idealen Dünger für Rosenbeete, Blütenstauden und Zimmerpflanzen gewinnen kann?

Die Schale der Banane enthält rund zwölf Prozent Mineralien - davon sind zehn Prozent Kalium und der Rest ist hauptsächlich Magnesium und Calcium. Auch Stickstoff und kleinere Mengen Schwefel findet man in der Bananenschale. Doch vorsichtig bei der Auswahl der Banane: Nur Bananen aus einem biologischen Anbau eignen sich als Pflanzendünger, da diese nicht mit Pestiziden behandelt wurden. Aber nicht nur die Art der Behandlung der Banane ist wichtig, sondern auch die „Zubereitung“ des Düngers ist dabei essenziell. Denn nicht jede Verarbeitung eignet sich für jede Pflanze. Daher empfehlen wir:

Zum Düngen von Blütenstauden und Rosen

Der hohe Kaliumanteil macht ihr Rosen- oder Blütenbeet gesünder und zudem auch robuster für den Winter. Am Besten schneiden Sie dafür die Schale in kleine Stücke und geben diese entweder im frischen oder im getrockneten Zustand direkt zum Wurzelbereich. Rund 100 Gramm pro Pflanze sind ein ideales Maß. Sollten Sie die Bananenschalen sammeln, um ihr ganzes Beet zu düngen, dürfen Sie die Schale keinesfalls in einen geschlossenen Gefäß aufbewahren, da es ansonsten zu Schimmel kommt.

Zum Düngen von Zimmerpflanzen

Wir empfehlen für Ihren grünen Daumen im Innenraum einen flüssigen Dünger aus Bananenschalen. Dafür kochen sie etwa 100 Gramm der zerkleinerten Schale in einem Liter Wasser kurz auf. Den daraus entstandenen Sud lassen Sie für eine Nacht ziehen und sieben am nächsten Tag die Stücke einfach raus. Zum Gießen sollten Sie den Dünger 1:5 mit Wasser verdünnen, bevor sie ihre Zimmerpflanzen damit verwöhnen.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Die Innenseite der Bananenschale eignet sich auch perfekt zum Entstauben größerer Blätter von Zimmerpflanzen!


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.