Artikel

Aufgedeckt: So sterben ausgebeutete Forstarbeiter in österreichischen Wäldern

Es ist eine umfangreiche Recherche, die beim Lesen das Blut in den Adern gefrieren lässt.

5/17/2022
  • Deutschland
  • Umwelt
  • Gesundheit
  • Österreich
Aufgedeckt: So sterben ausgebeutete Forstarbeiter in österreichischen Wäldern

Es ist eine umfangreiche Recherche, die beim Lesen das Blut in den Adern gefrieren lässt. Das journalistische Investigativ-Kollektiv DOSSIER hat vor kurzem eine Reportage veröffentlicht, die tiefen Einblick in das Dunkel der heimischen Forstwirtschaft erlaubt. Es geht um die systematische Arbeitsausbeutung und um die Einschränkung von Rechten.

Und es geht um hunderte dokumentierte Verletzungen und zahlreiche Todesfälle, alleine in den letzten paar Jahren. Die Opfer sind durchwegs ausländische Arbeiter, zu einem großen Teil stammen sie aus Rumänien. Sie kommen nach Österreich in der Hoffnung auf einen gut bezahlten Job und kehren in schlichten Särgen in die Heimat zurück.

13 Tote seit 2018: Aber hohe Dunkelziffer möglich

Die zuständigen österreichischen Behörden scheinen überfordert zu sein mit den Kontrollen, in satten 50 Prozent der Fälle seien Mängel festgestellt worden. Welche rechtlichen Konsequenzen das für die Profiteure der Waldarbeiten hat, also für die Besitzer der Wälder und die von ihnen beauftragten Unternehmen, das ist nicht dokumentiert.

Die Folgen für die Arbeiter hingegen können dramatischer nicht sein. Über 440 rumänische Forstarbeiter sind alleine seit 2018 in österreichischen Wäldern verunfallt, ganze 13 Menschen starben dabei. Und das sind nur die Fälle, die den Eingang in die amtliche Statistik der AUVA finden – die Dunkelziffer könnte um einiges höher liegen.

Die gesamte Reportage kann man ab sofort bei DOSSIER nachlesen.


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.