Artikel

Dubios: 100 Prozent Österreich bei „Frischfleisch“, aber nicht bei frischem Fleisch

Manchmal kann man sich wirklich nur noch auf den Kopf greifen, wenn man sich die hoch fragwürdigen Methoden von Handelskonzernen vor Augen hält.

5/26/2022
  • Österreich
  • Ernährung
Dubios: 100 Prozent Österreich bei „Frischfleisch“, aber nicht bei frischem Fleisch

Manchmal kann man sich wirklich nur noch auf den Kopf greifen, wenn man sich die hoch fragwürdigen Methoden von Handelskonzernen vor Augen hält. Jüngstes Beispiel ist die angebliche „100 Prozent Österreich“-Garantie bei Fleisch von BILLA und BILLA PLUS. Voller Stolz lobt sich der deutsche Milliardenkonzern REWE selbst, behauptet gar, dass er der einzige Lebensmittelhändler in ganz Österreich sei, der diese Garantie vorweisen könne.

Einer näheren Überprüfung hält das aber nicht stand, wie die exklusive oekoreich-Recherche von dieser Woche zeigt, die für viel Aufsehen sorgte. Und auch für viel Ärger, denn viele Konsument*innen fühlen sich scheinbar getäuscht von dem Konzern. Kein Wunder, verkaufen die REWE-Töchter BILLA und BILLA PLUS doch trotz obiger Garantie völlig ungeniert frisches Fleisch aus dem Ausland – sie nennen es halt nicht „Frischfleisch“.

Will BILLA uns für dumm verkaufen?

Wie ist das möglich? Offenbar alles nur eine Frage der Definition. Nach der Meinung von BILLA handelt es sich bei einem frischen Stück Hühnerfleisch, das paniert und erhitzt frisch aus der „Heißen Theke“ zum Mitnehmen in der Filiale angeboten wird, eben nicht um „Frischfleisch“, sondern allenfalls um frisches Fleisch. Aha. Da muss sich der von Eigenlob strotzende Konzern schon fragen lassen, ob er uns eigentlich für dumm verkaufen möchte.

Rechtlich dürfte diese dubiose Praxis der BILLA-Werbe-Wortklauberei vermutlich sogar noch legal sein. Doch die oekoreich-Leser*innen fällen für sich ein klares Urteil: „Lieber Billa Konzern geht hin wo der Pfeffer wächst“, schreibt ein Kommentator, ein anderer meint: „Fürchterlicher Konzern! Qualität lässt massiv nach, teilweise sehr unfreundliches Personal und Beschwerdemails werden nicht beantwortet.“ Und wieder eine andere hat eine Lösung parat: „Es gibt nur eine Antwort für diesen Konzern!! Kauft dort nicht ein!!


In eigener Sache: Wir arbeiten unabhängig von Parteien und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

Jetzt abonnieren
Logo Oekoreich

Werde Mitglied bei oekoreich+ und erhalte Zugang zu unseren Top-Stories und exklusive Einblicke.

Mehr erfahren

Jetzt weiterlesen

oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.