Artikel

      Begeisterung: Ziegenbock "Burli" von Bergrettung vor Tod bewahrt

      Im Salzburger Pinzgau wurde ein Ziegenbock gerettet - sein Fall sorgt nun für Begeisterung.

      10/13/2021
      • Österreich
      • Tiere
      Begeisterung: Ziegenbock "Burli" von Bergrettung vor Tod bewahrt

      Es sind Nachrichten, die wohl meist untergehen, aber im Netz jetzt für große Begeisterung sorgen. Der Salzburger Ziegenbock „Burli“ war über Monate auf über 2.200 Metern gefangen gewesen, nachdem er im Juni des Jahres einer Herde nachgejagt hatte und dann in den Leoganger Steinbergen im Salzburger Pinzgau feststeckte.

      nullBergrettung Leogang
      Die ehrenamtlichen Retter bringen "Burli" ins Tal
      Wie die Bergrettung Salzburg berichtet, dürfte der Ziegenbock die Sommermonate zwar sehr genossen haben, er hätte den Winter aber nicht überlebt: „Einige Bergsteiger versuchten ihn in den vergangenen Wochen zu bergen, was aber nie gelang. Nachdem der Eigentümer bei uns nachfragte, stiegen drei Leoganger Bergretter bei eisigen Verhältnissen auf und konnten den Bock einfangen. Wir haben ihn über den Einstiegskamin abgeseilt und brachten ihn ins Tal, wo der Bauer Burli dankend in Empfang nahm.

      Nun soll sogar eine Route nach ihm benannt werden.



      In eigener Sache: Wir arbeiten zu 100 Prozent unabhängig von Staat, Parteien, NGOs und Konzernen. Um unseren Fortbestand zu sichern, sind wir auf Abonnent*innen angewiesen. Bitte schließen Sie jetzt ein Abo ab und ermöglichen Sie damit unsere Berichterstattung. Danke!

      Jetzt weiterlesen

      oekoreich möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion von oekoreich notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.